Vorstand
Präsidium
Standarte
Ehrensenat
Tollitäten
Stolz der Gesellschaft
Auszeichnungen
Geschichte
Aktivitäten
Errichtungsurkunde 1994
Herzog und Kumpan Brunnen 1994
Steuben-Parade in New York 2000
Spende für die Flutopfer 2005
Ehrenamtspreis 2014 der Gemeinde Emsbüren
Freunde und Gönner

Errichtungs-Urkunde

Anno Domini 1994, dem Jubiläumsjahr „1175 Jahre Gemeinde Emsbüren“, möchte jede Gesellschaft und jeder Verein seinen Beitrag an der Gestaltung des Jubiläumsjahres leisten. So auch die Karnevalsgesellschaft Kespel Emsbüren e.V. (KKE), die mit der Aufstellung dieses Denkmals einen Gedenkstein setzen wird.

Die Enthüllung dieses Denkmals am 27. August im Jahre der Regentschaft des Herzog Franz I. und seines Kumpan Hermann III., dem Vortag zum „Grünen Sonntag“, den der Ortsteil Leschede aus Anlaß des Jubiläumsjahres gestaltet, wird in Anwesenheit des Gemeindedirektors Norbert Verst, dem Bürgermeister Heinz Twenning, des Ortsbürgermeisters Gerd Rakel, aller Präsidiumsmitglieder, der Ehrensenatoren und der amtierenden Tollitäten der Karnevalsgesellschaft sowie vielen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde gefeiert.
Den Anlaß zur Aufstellung dieses Denkmals gab der Pflugschar aus der Fabrikation der hier ansässigen Landmaschinenfirma van Lengerich, welcher aus dem Geburtsjahr des Ehrensenators Willi van Lengerich stammt. Der Pflugschar ist ein Geschenk der KKE an Willi van Lengerich anläßlich seines 50. Geburtstages im Jahre 1991. Die Karnevalsgesellschaft errichtet ihm zu Ehren dieses Denkmal und möchte es der Nachwelt erhalten wissen.

Die Gesellschaft hat allen Grund, Willi van Lengerich für die Verdienste um den Emsbürener Karneval zu danken.
Von den Anfängen bis zum heutigen Tage war er immer ein Befürworter im Geschehen der Gesellschaft und stets stiller Helfer in finanziellen Nöten.

Auch seiner Ehefrau Marie-Luise gilt ein besonderer Dank. Als gebürtige Kölnerin mit rheinischer Frohnatur weckte sie bei vielen Freunden im „Kespel“ die Begeisterung für den Karneval und trug so zur Entwicklung des Karnevals in Emsbüren bei.

Die Idee, Karneval in Emsbüren zu feiern, wurde im „Panik-Orchester“ geboren. Das „Panik-Orchester“ hatte seinerzeit eine Einladung zum Karneval in Münster. Nun war man der Meinung, auch den Karneval in Emsbüren einzuführen. Wilhelm Schnell und der amtierende Präsident Josef Voss setzten die Idee in die Tat um und gründeten im  Jahre 1984 die Karnevalsgesellschaft Kespel Emsbüren. Unterstützt wurden sie vom Vize-Präsidenten Edmund Eylert und Hännes Rohr, die ihre Erfahrungen als aktive Karnevalisten der befreundeten Karnevalsgesellschaft KKG Bottrop gern einbrachten und weitergaben.

Nicht Prinz und Prinzessin sollten in Emsbüren das närrische Treiben begleiten, sondern „Herzog und Kumpan“ sollten während der „fünften Jahreszeit“ im Kespel Emsbüren regieren.

Die beiden Gestalten „Herzog und Kumpan“ entstammen aufgrund alter Überlieferungen dem Kespel Emsbüren, ein Schelmenpaar, das sein Unwesen im Emsland trieb, beschrieben in dem gleichnamigen Roman von Bernd Bücker, einem ehemaligen Gemeindedirektor der Gemeinde Salzbergen.

Der Schalk saß diesen beiden Gestalten im Nacken! So ist es nicht verwunderlich, wenn auch nach vielen Jahren immer wieder zur Karnevalszeit so mancher ehrenwerte Bürger in die Rolle dieser Gestalten schlüpft und als „Herzog und Kumpan“ das Narrenvolk mit Humor und guter Laune durch die närrische Zeit trägt.

Für die Erstellung des Denkmals waren alte Eichenbalken erforderlich. Sie wurden vom Alt-Herzog Alfred Sterthaus gestiftet und von Bernd Lambers, einem erfahrenen Handwerker der Zimmermannszunft, als Kunstwerk gefertigt.

Als Meister der Schnitzkunst vervollständigte Otto Hopmann das Werk und schnitzte die passenden Worte hinein.
Nicht unerwähnt bleiben darf die Unterstützung der Gesellschaft durch den Ehrensenat.

Das Präsidium spricht allen an der Erstellung dieses Denkmals Beteiligten an dieser Stelle seinen herzlichsten Dank aus, verbunden mit dem Wunsch, daß die in dieses Bauwerk eingebrachte Arbeit und Unterstützung dem Denkmal zu einer allen hier Anwesenden überdauernden Lebenszeit angedeihen möge.

Emsbüren, den 27. August 1994
Unterzeichnet:

Präsident
Josef Voss

Vizepräsident
Edmund Eylert

Vorsitzender
Hermann Hopmann


 
 
 
1.344.279. Besucher


 
 
nach oben voriges zurück weiter
 
 
© 2005 - 2018 Karnevalsgesellschaft Kespel Emsbüren e.V.